Workshop

Krank ohne Befund

Feldenkrais und Stressmedizin


Sie haben gesundheitliche Beschwerden, es gibt aber keinen eindeutigen medizinischen Befund?

Was tun?

Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Reizblase, Tinnitus, Schmerzzustände, kardiologische Beschwerden, Sexualstörungen, Erschöpfungszustände, Angstzustände, Depressionen.

Wenn körperliche Symptome vorhanden sind, es jedoch keine klare medizinische Diagnose gibt, kann auch nicht adäquat behandelt werden. Dies bringt oft einen frustrierenden langen Leidensweg mit sich.

Wie ist es aber zu verstehen, dass es Symptome gibt, der Arzt jedoch nichts finden kann?

Die Stressmedizin und die Psychosomatik geben Antworten. Eine spezielle Form der Feldenkrais-Arbeit bietet Hilfe.

Bei beruflichem oder privatem Stress, bei Schocktraumen, z.B. durch Unfälle oder Entwicklungstraumen in der Kindheit, reagieren wir mit Kampf, Flucht oder Erstarrung. Dies merken wir meistens an einer inneren Unruhe und körperlichen Spannungszuständen.

Kann die dem Körper bereitgestellte Energie für diese Notfallprogramme nicht abfließen, kommt es zu Symptomen. Die hohe Erregung im Körper in Form von elektrischen Signalen, Botenstoffen und Hormonen wie Adrenalin und Cortisol, beeinflussen auf Dauer das Immunsystem. Schmerzen und Krankheitssymptome, die unterhalb der messbaren Grenze der Gerätemedizin liegen, können irgendwann zu diagnostizierbaren Krankheiten voranschreiten.

Elemente aus der Feldenkrais-Arbeit und der Traumapädagogik bieten die Möglichkeit Erregungs- und Anspannungszustände im Körper aufzufinden und abzubauen. Bei dieser Methode arbeiten wir nicht mit seelisch-kognitiven Prozessen, sondern mit dem Körper direkt, also dem Ort, an dem sich Symptome zeigen.

 

Themen des Workshops

Die Evolution steckt in uns: Kognition, Emotionen und Körperempfinden

Der Krieg steckt in uns: Die Weitergabe von Kriegstraumata an die nächsten Generationen

Atmung: Die Schnittstelle von Körper, Geist und Seele

Gesundheit: Orthopädie, Innere Medizin, Psychologie, Hirnforschung

Therapie: Feldenkrais, Traumatherapie, Osteopathie

Grundbedürfnisse: Die physischen und psychischen Grundbedürfnisse des Menschen

Wie geht’s?: Gangbild, Körperbild, Mimik, Stimme, Wohlbefinden

 

Aufbau des Workshops

Der Praxisteil findet vorwiegend angenehm im Liegen statt. Es werden Bewegungssequenzen aus der Feldenkrais Methode aufgegriffen, die für jeden Teilnehmer leicht durchführbar sind. Der Theorieteil ist in den Praxisteil integriert.

Bitte kommen Sie in bequemer warmer Bekleidung. Planen Sie nach dem Termin noch ein bisschen Zeit für sich ein, damit die Eindrücke der Schulung nicht direkt vom Alltag überlagert werden.

 

Wirksamkeit und Ziele des Workshops

Das Konzept des Workshops wurde in einer Klinik für Stressmedizin entwickelt und findet dort seit Jahren erfolgreich Anwendung. Ziel ist es, die krankmachenden hohen Erregungszustände im Nervensystem herabzusetzen und das Nervensystem und somit den Körper in einen gut regulierten Zustand zu bringen. Die Körperwahrnehmung und die Wahrnehmung von Emotionen werden geschult. Die Beweglichkeit wird verbessert.

 

Für wen ist der Workshop geeignet?

Für alle Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden zwischen 16 und 96 Jahren, die längere Zeit ruhig auf dem Boden liegen können. Präventiv für Menschen ohne Beschwerden. Beruflich ist der Workshop interessant für Ärzte, Physiotherapeuten, Psychologen, Sportler, Tänzer, Schauspieler und Musiker. Bei Psychosen, psychosenahen Zuständen oder Psychosen in der Vergangenheit, sowie Schizophrenie, kann der Workshop nicht besucht werden. Diagnosen werden während des Workshops nicht gestellt. Beschwerden und Schmerzzustände müssen ärztlich abgeklärt sein. Bei Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Reizblase, Tinnitus, Schmerzzuständen, kardiologischen Beschwerden, Sexualstörungen, Burnout, Angsterkrankungen, Depressionen, Körperbildstörungen und Essstörungen ist der Workshop sehr hilfreich.

 

Termine

Kosten

Ort

Fachzentrum Falkenried

Private Klinik und Tagesklinik für Psychosomatische Medizin

Lehmweg 17

20251 Hamburg